Mannschaften

Aktuelles von den Mannschaften 2018

Beim letzten Spieltag der 1. Liga Gruppe B sicherte sich das Mid-Am-Team (AK30) des GC Feldafing den Gruppensieg und damit die Teilnahme am Spiel um den Titel des Bayerischen Mannschaftsmeisters AK30. Die letzte Runde wurde Mitte Juli im GC Maxlrain ausgetragen. Mit 16,5 über CR sicherte sich unser Team souverän den Tagessieg vor den Spielern aus Bad Wörishofen (+ 29,5). Die beste Runde des Tages lieferte Maximilian Rehm vom GCF mit einer 70 (2 unter Par) ab. Grundlage war sein hervorragender Start, bei dem er nach sieben Löchern bereits 4 unter Par lag. Tim Holzmüller (75), Florian Hassler (75), Carlo Sprinz (77) und Robinson Wollersheim jun. (84) rundeten die geschlossene Mannschaftsleitung ab.

Nach Abschluss der vier Spieltage hatte sich das Feldafinger Team mit insgesamt 15 Punkten und  65,5 Schlägen über CR souverän den Gruppensieg vor Bad Wörishofen mit 11 Punkten und 128,5 Schlägen über CR gesichert. In Gruppe A gingen die Olchinger mit 13 Punkten und 00,5 Schlägen über CR als Sieger hervor. Somit lautete das Spiel um den Titel Olching gegen Feldafing.

Am 9.9. kam es dann im Allgäuer Land- und Golfclub Ottobeuren zum Showdown, in den die Feldafinger aufgrund der Saisonleistungen als leichter Favorit gingen. Gespielt wurden sechs Einzel im Lochspielformat. Für unseren Club traten Maximilian Rehm, Christian Jakob, Robinson Wollersheim jun., Carlo Sprinz, Florian Hassler und Tim Holzmüller an. Schon bevor es losging hatte der GCF den ersten Punkt sicher, da Olching trotz zweier gemeldeter Ersatzleute nur mit fünf Spielern antreten konnte. Damit hatte Carlo “frei“ und unterstützte Robinson als Caddie. Apropos Caddie: Zur Überraschung aller stand vor dem „Anpfiff“ Robinsons Vater am ersten Tee und bot seine Dienste als Caddie an, die Florian Hassler gerne annahm. Als erster Feldafinger ging Max ins Rennen und er machte seine Ankündigung (Den mach ich fertig) wahr. Mit einem ungefährdeten 6 auf 4 holte er den zweiten Punkt. Robinson lieferte einen großen Kampf ab, musste sich aber am Ende mit 4 auf 3 geschlagen geben. Den nächsten Feldafinger Zähler brachte Tim, der von Captain Alexander Huchel als Caddie unterstützt wurde, mit einem deutlichen 6 auf 4 ins Clubhaus. Und als Florian kurz danach sein Match mit einem 4 auf 3 Sieg beendete, stand Feldafing als Bayerischer Mid-Am Meister fest. Die letzte Partie, bei der Christian nach 16 Löchern 1 auf führte, wurde abgebrochen und somit halbiert. Nachdem im Frühjahr bereits die 1. Herrenmannschaft  Bayerischer Meister geworden war, holten die Mids mit ihrem 4,5 zu 1,5 den zweiten Mannschaftstitel 2019 in unseren Club. Ob noch ein dritter dazu kommt, wird sich Ende September entscheiden, wenn sie in Berlin um die Deutsche Meisterschaft spielen.

Ihr Alexander Huchel, Kapitän AK30

——————————————–

Die Herrenmannschaft AK65 des GCF, v.l. Günther Brabeck, Dr. Jörg Stannius, Captain Rolf Post, Rudi Gering, Max Kugelmüller, Lutz Jessen. Zur Mannschaft gehören desweiteren Max Heyder, Dr. Horst Mayer-Berg und Dr. Max Wanske

Wie im vergangenen Jahr war die Senioren-Mannschaft AK65 auch in dieser Saison sehr erfolgreich, scheiterte aber wie im Vorjahr erneut bei Punktgleichheit mit dem Golfclub St.Eurach am Aufstieg. Letztlich fehlte beim Heimspiel in Feldafing lediglich ein Schlag und die Mannschaft wäre in die 3.Liga aufgestiegen. In der kommenden Saison wird ein neuer Versuch gestartet.

In der Mannschaft spielten in diesem Jahr Günther Brabeck, Rudi Gering, Max Heyder, Lutz Jessen, Max Kugelmüller, Jörg Stannius, Dr. Max Wanske und Rolf Post.

Das Team bedankt sich bei dieser Gelegenheit für die Unterstützung des Clubs und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sekretariat.

Ihr Rolf Post, Kapitän AK65

Rückblick: Herren AK30 schaffen den Aufstieg in die 1.Liga

Nach den vier Gruppenspielen belegten die Feldafinger Mid-Amateure um Kapitän Alexander Huchel den ersten Platz und hatten sich dadurch für das Aufstiegsspiel in die erste Liga qualifiziert, das im Lochwettspiel-Modus ausgetragen wurde. Es fand am 10.9. im GC Memmingen statt, Gegner war das Team vom GC Eschenried. Unser Team reiste am Vortag an, um sich bei einer Einspielrunde mit den Tücken des Platzes vertraut zu machen. Für unsere Mannschaft gingen Maximilian Rehm, Florian Schweitzer, Florian Hassler, Christian Jakob, Carlo-Maria Sprinz und Claus Jäkel an den Start. Schon vor dem ersten Abschlag war klar, dass die Sache nicht einfach werden würde, da die Gegner auch eine gute Truppe aufgestellt hatten.

Als erster ging Claus ins Rennen, doch es war schnell abzusehen, dass er gegen seinen Gegner auf verlorenem Posten war, und so musste er sich am Ende mit 7 auf 6 deutlich geschlagen geben. Christian Jakob hatte ein paar Startschwierigkeiten und lag schnell 4 down zurück. Doch er ließ nicht locker und kämpfte sich auf all square nach 14 Löchern zurück. Lochverluste an der 15 und 17 bedeuteten jedoch einen Punkt für den Gegner. Max Rehm hatte seinen Kontrahenten jederzeit im Griff und fuhr locker einen 6 auf 5 Sieg ein. Ähnlich schnell war Florian Schweitzer bei seinem 4 und 3 Sieg. Florian Hassler teilte sein Match und so konnte Carlo als letzter Feldafinger auf dem Platz mit einem geteilten Match den Sieg sicherstellen. Er ging mit 1 auf ans 18. Loch. Allerdings musste er nach einem Schlag in den Grünbunker und einem knapp verpassten Putt zum Par das Loch abgeben, da sein Gegner ein Par notierte. Damit stand es nach den sechs Einzeln 3:3 und es musste ein Stechen über den Aufstieg entscheiden.

Für uns gingen Carlo, Florian Schweitzer und Max Rehm ins Rennen. Carlo holte mit einem Birdie den ersten von zwei benötigten Punkten gleich am ersten Loch. Florian verlor das erste Loch aber nach einem Schlag ins Wasser, sodass die ganze Verantwortung über Sieg oder Niederlage auf Max lastete. Doch der ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Der dritte Schlag seines Gegners am ersten Loch landete im Wasserhindernis, während Max seine Annäherung routiniert vier Meter an die Fahne legte. Nachdem der Eschenrieder seinen Par-Putt nicht lochen konnte, machte Max mit souveränen zwei Putts die Sache klar und holte den entscheidenden Punkt für uns.

Nächstes Jahr warten die Teams aus Olching, Augsburg und Bad Wörishofen auf uns, und es wird sich zeigen, ob es Ende 2018 für die Feldafinger heißt: Nie mehr 2. Liga!

 

Ergebnisse der Clubmannschaften 2017

Die ersten Spieltage unserer Mannschaften in der Bayrischen Golf Liga fanden Anfang Mai statt. Insgesamt spielen in diesem Jahr 10 Mannschaften für den Golf-Club Feldafing e.V.
Alle Ergebnisse können unter dem folgenden Link nachverfolgt werden:
>>> Ergebnisse DGL und Bayerische Golfliga

Die Herrenmannschaft AK65 des GCF vor dem ersten Wettspiel am 02.05.2017 im Golfclub Königsbrunn, v.l. Günther Brabeck, Dr. Jörg Stannius, Captain Rolf Post, Rudi Gering, Max Kugelmüller, Lutz Jessen. Zur Mannschaft gehören desweiteren Max Heyder, Dr. Horst Mayer-Berg und Dr. Max Wanske

Am 11.07. fand im Golfclub Feldafing das letzte Spiel der neu gegründeten Seniorenmannschaft AK 65 statt. Mit einem Ergebnis von 69,6 über CR konnte unsere Mannschaft überlegen gewinnen, das beste Einzelergebnis erzielte Rudi Gering mit 79 Schlägen. Alle Mannschaften waren nach Abschluss des letzten Spieltages punktgleich, lediglich in der Addition aller Spielergebnisse mussten wir uns mit Platz 2 begnügen. Folgende Spieler wurden in den Wettspielen eingesetzt: Ulrich Besemer, Günther Brabeck, Rudi Gering, Max Heyder, Lutz Jessen, Max Kugelmüller, Rolf Post und Jörg Stannius.

Die beiden Seniorenmannschaften AK50 spielten am 05.05.2017 im GC Hohenpähl. Die erste Mannschaft beendete den Spieltag nur 8 Schläge hinter dem GC Hohenpähl I auf dem 2. Platz. Für die zweite Mannschaft endete der Spieltag auf dem vierten Platz.

herrenmannschaft-2016
Die 1. Herrenmannschaft

Bei den Herren AK30 stand schon vor Beginn der Saison fest, dass das Team um Kapitän Alexander Huchel enorm davon profitieren würde, dass auch in Deutschland das Einstiegsalter in die Mid-Am Liga auf 30 Jahre heruntergesetzt wurde. Dadurch bestand zumindest theoretisch die Chance, dass drei weitere Spieler der 1. Mannschaft die Jungsenioren verstärken können. Musste der Kapitän in den letzten Jahren tagelang telefonieren, um einen fünften oder sechsten Mann zu rekrutieren, so konnte er dieses Mal aus dem Vollen schöpfen. Florian Hassler und Carlo Sprinz hatten schon im Vorfeld signalisiert für den 1. Spieltag in Wörthsee zur Verfügung zu stehen. Dazu waren mit Frankreich-Heimkehrer Olli Schlumprecht und Robinson Wollersheim jun. zwei weitere Spieler im erweiterten Kreis. Schon auf dem Papier waren die sechs nominierten Spieler Favorit, und der Erwartungshaltung wurde man mit Bravour gerecht. So wurde mit fünf Schlägen Vorsprung auf das Garmischer Team der erste Sieg und die damit verbundenen vier Punkte eingefahren und Carlo Sprinz spielte mit einer 70 (2 unter Par) die beste Runde des Feldes. Beim Heimspieltag im GC Feldafing will man am 14.07.2017 den nächsten Schritt zum Gruppensieg machen, um Anfang September den langersehnten Aufstieg in die erste Liga zu schaffen.

Nachdem die 1. Herrenmannschaft im vergangenen Jahr einen Zwischenstop in der Regionalliga verbringen musste und dort eine „perfekte Saison“ spielte, startete das Team erst am 28.05.2017 in die diesjährige Bundesligasaison. Der nächste Spieltag findet am 23.07.2017 im Nürnberger GC am Reichswald statt. Schon heute sei auf den Bundesliga-Heimspieltag im GC Feldafing am 13.08.2017 hingewiesen. Die Herrenmannschaft freut sich auf Unterstützung und zahlreiche Zuschauer.

damenmannschaft-2016
Die Damenmannschaft des GC Feldafing

Die 2. Herrenmannschaft spielte am 07.05.2017 in Gut Rieden ihren Saisonauftakt in der 1. Bezirksliga und landete hinter dem Gastgeber-Club auf Rang 2. Die beste Runde der Feldafinger spielte Robinson Wollersheim jr. Das nächste Ligaspiel findet am 23.07. statt.

Die Damenmannschaft war an diesem Tag im GC Tutzing zu Gast und konnte ebenfalls einen 2. Platz in der Tageswertung erspielen. Clara Grün gelang mit 89 Schlägen die zweitbeste Runde des Tages. Parallel mussten sich unsere Damen AK50 beim ersten Spieltag im Münchner Golfclub mit einem vierten Platz zufrieden geben.

Der Golf-Club Feldafing drückt seinen Mannschaften die Daumen für die nächsten Wettspieltage!