Golf & Natur

Golf-Club Feldafing e.V. mit erfoglreicher Re-Zertifizierung bei Qualitätsmanagement-Programm „Golf und Natur“ des DGV

Am Dienstag, den 12.06.2018 fand das Re-Audit des Qualitätsmanagement-Programms „Golf & Natur“ statt. Mit dem Programm stellt der DGV den Golfclubs eine praxisnahe Anleitung für die umweltgerechte und wirtschaftliche Zukunft der Golfanlagen sowie für die Verbesserung der Spielbedingungen zur Verfügung. Golf & Natur ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) und dem Greenkeeper Verband Deutschland (GVD), mit wissenschaftlicher Begleitung durch die Rasen-Fachstelle der Universität Hohenheim entstanden.

Golf hat als Sportart im Freien eine besondere Beziehung zur Natur, da die Spielflächen unmittelbar in die Landschaft eingebunden sind. Wiesen, Bäume, Waldsäume, Hecken und Wasserflächen charakterisieren die Individualität jeder Anlage und machen diese unverwechselbar. Gepflegte Spielflächen fördern außerdem die Freude am Spiel im Freien und werden zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor, um neue Mitglieder und Greenfee-Spieler zu gewinnen.
Gleichzeitig beinhaltet das Programm aber auch eine Qualitätsmanagement-Prüfung, die mit einer ISO-Zertifizierung über alle Bereiche des „Unternehmens Golfclub“ vergleichbar ist.

Während des Re-Audits wurden am Vormittag die Erfüllung aller festgelegten Maßnahmen, die Dokumentationspflichten und die rechtlichen Auflagen überprüft. Am Nachmittag fand eine gemeinsame Begutachtung mit den Behörden und ein Pressetermin statt. Neben den Verantwortlichen des Golf-Club Feldafing e.V. waren Dr. Gunther Hardt vom DGV, der Feldafinger Bürgermeister Bernhard Sontheim, Christine Huttner von der Schlösser- und Seenverwaltung, Dr. Sophia Engel vom LBV Bayern, Peter Daxenberger vom Förderverein Feldafinger Park und Jugendgolf, Thomas Kirmaier von der Grünland-Zeitung/Merkur und der Golf&Natur-Beauftragte Andreas Eger anwesend.

Der Golf-Club Feldafing e.V. wurde vom DGV nach dem Re-Audit erneut als einer der Top5-Golf&Natur Clubs in Deutschland bezeichnet!

 

 

« 1 of 2 »

Golf und Natur

DGV_Logo_hoch_fin_gold_oSGolf und Natur heißt für Golfer natürlich vor allem bei Sport und Spiel die Natur zu genießen, gelegentlich den Blick vom Ball zu trennen und auf das zu richten, was die Natur in Feldafing zu bieten hat: Fast 80 Baumarten, rund 500 verschiedene Sträucher und viele seltene Orchideenarten, gut geschützt durch eigens errichtete Biotope, sind hier beheimatet.

Durch die zusätzliche Teilnahme am DGV-Programm „Golf & Natur“ wird auch den vielfältigen Vorschriften und Auflagen für unseren in unmittelbarer Seenähe gelegenen Golfplatz Rechnung getragen. „Golf & Natur“ ist in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) und dem Greenkeeper Verband Deutschland (GVD), mit wissenschaftlicher Begleitung durch die Rasen-Fachstelle der Universität Hohenheim entstanden.

Das DGV-Programm hat folgende Umweltschwerpunkte:

  • Natur und Landschaft
  • Pflege und Spielbetrieb
  • Arbeitssicherheit und Umweltmanagement
  • Öffentlichkeitsarbeit und Infrastruktur

Das DGV-Konzept zielt darauf ab, optimale Bedingungen für den Golfsport mit dem größtmöglichen Schutz von Natur zu verbinden. Golf & Natur bietet die Chance, im Rahmen einer mehrjährigen Planung, sowohl die Umwelt als auch die pflegerischen Gegebenheiten zu erfassen und in planbaren Schritten zu verbessern. Da sich Umweltverbesserungen oft nicht kurzfristig einstellen, ist für die Umsetzung ein Zeitraum von mehreren Jahren vorgesehen.

 

 

Einen kurzen Überblick über das Programm „Golf & Natur“ gibt das Informationsblatt „Golf & Natur“. Weitere Informationen zum Programm „Golf & Natur“ erhalten Sie auf der Webseite des Deutschen Golf Verbandes.

Bei weitergehendem Interesse empfehlen wir Ihnen auch einen Besuch der folgenden Seiten:

Weitere Anregungen und Informationen zum Thema Naturschutz auf Golfanlagen finden sich in dem untenstehenden Artikel von Thomas Graner:

>>> Naturschutz auf Golfanlagen – von der Konfrontation zur Kooperation Thomas Graner, Stellvertretender Praesident Bundesamt fuer Naturschutz (BfN)