Wochenübersicht

Sa. 14.10. – So. 22.10.

Jede Runde beginnt an Tee 1!

Ab Mo. 16.10. Intensive Platzpflege, Aerifizieren und Sanden der Fairways 1-9.

Do. 19.10. Münchner Kreis – Bitte Startzeiten vereinbaren!

Sa. 21.10. Bitte Startzeiten vereinbaren!

So. 22.10. Bitte Startzeiten vereinbaren!

Driving Range zwischen Sonntag  18:00 und Montag 9:00 für Pflegearbeiten gesperrt!

Platzzustand

Platz geöffnet.
Driving Range geöffnet.

Schnitthöhe

Grüns 4,2 mm (Grüns 5 und 9 nach Sanierung 4,8 mm)
Fairway 16 mm

Golfclub Feldafing Webcams
Wetter Feldafing
giweather wordpress widget

Aktuelle Nachrichten

Liebe Mitglieder, Liebe Gäste,

die nächsten Tage sind trocken und sonnig angesagt. Unser Greenkeeping-Team wird die Tage nutzen, um dringend notwendige Platzpflege- und Wintervorbereitungsarbeiten durchzuführen. Am Freitag, den 13.10.2017 wird auf den Spielbahnen 1-9 begonnen, die Fairways zu sanden. In der Woche ab Montag, den 16.10.2017 werden diese Arbeiten fortgesetzt.

Gleichzeitig werden auch die Wintergrüns weiter vorbereitet, ausgemäht und gesandet. Da aufgrund der kalten Witterung herausgeschlagene Divots in diesen Wintergrün-Bereichen nicht mehr ausreichend anwachsen, sind die betroffenen Flächen als „Boden in Ausbesserung“ blau gekennzeichnet. Sollte ihr Ball in einem blaumarkierten Bereich liegen, so muss dieser herausgenommen und der nächstmögliche Punkt der Erleichterung (innerhalb einer Schlägerlänge, nicht näher zur Fahne) in Anspruch genommen werden.

Übrigens werden unsere Grüns seit Mitte September an manchen Tagen Mittags gemäht. Frühmorgens sind die Grüns trotz abtauens manchmal zu feucht und die Temperaturen zu niedrig, wodurch die Krankheitsanfälligkeit deutlich ansteigen würde. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass die Mäharbeiten auf den Grüns erst ab 11:30 Uhr erfolgen.

Ihr Team des GCF

Am Samstag, den 14.10.2017 fand das blutigste Turnier der Clubgeschichte mit gruseligen Sonderwertungen, einem Sensenmann, einem Clubgeist und einer echten Leiche statt!  Die Teilnehmer hatten im Verlauf des Turniers einen Mordfall zu lösen und halfen den Täter zu identifizieren. Als Sonderwertungen gab es folgendes zu bewerkstelligen:

  • Nearest to the Skelett
  • Spinnen umspielen
  • Fragen zum Mord-Tatort und zum Täter
  • Kürbis-Bowling und
  • Totenkopf-Putten

Bei dem Turnier traten über 30 Teilnehmer zum „Vierer mit Auswahldrive querfeldein“ über 9 Löcher an. Selbstverständlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Zur Rundenverpflegung erhielten die Teilnehmer Wachmacher-Gruseldrinks und im Anschluss an die Runde gab es ein gemeinsames Essen im Clubrestaurant.

Für die Ermittlung der Gewinner wurden alle Schläge addiert und die umgeworfenen Kegel beim Halloween-Bowling abgezogen. Nach anfänglichen Rechenfehlern sind die Gewinner:

  1. Eduard und Dr. George Kerschbaumer 41 Schläge
  2. Karin Emmrich und Dr. Markus Tempel 42 Schläge
  3. Gisela Eder und Nikolaus von Koblinski 43 Schläge
  4. Dorit Bulach und Irmi Kugelmüller 44 Schläge

Die Sonderwertung „Nearest to the Skelett“ konnte Dorit Bulach mit 1,99 Meter für sich entscheiden.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, dass sie diesen Spass mitgemacht haben. Aufgrund der guten Wettervorhersagen für die nächsten Tage erwarten wir trotz Ende des Turnierbetriebes noch einige schöne Golftage. Genießen Sie unseren schönen Golfplatz und die freuen Sie sich auf goldene Herbsttage.

Ihr Team des GC Feldafing

 

Bildergalerie Halloween-Querfeldein-Abgolfen

Am 07.10.2017 veranstaltete der Golf-Club Feldafing e.V. für Clubmitglieder und Nicht-Golfern aus der Region eine lehrreiche Führung über den Golfplatz mit dem Titel „Der Golfplatz – Lebensraum für Tiere und Pflanzen“. Nach einer Begrüßung durch unseren Präsidenten, Nikolaus von Koblinski, führten die beiden Experten Dr. Sophia Engel (Ornithologin und stellvertretende Geschäftsführerin des bayrischen Landesbund für Vogelschutz) und Dr. Gunther Hardt (ö.b.u.v. Sachverständiger für Anlage und Pflege von Golfplätzen) über den Golfplatz.

Unter den 25 Teilnehmern waren Gemeindevertreter, die Ortsgruppe Feldafing des Bund Naturschutz, Vertreter des Landesbund für Vogelschutz und interessierte Gemeindebewohner. In der knapp zweistündigen Führung wurden mehrere Standorte auf dem Golfplatz besucht und anhand Beispielen dargestellt, warum der Golfplatz nicht nur Sportgelände, sondern ein besonderer Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen ist.

Ergänzend erhielt jeder Teilnehmer ein gedrucktes Exemplar der Broschüre „Golf-Club Feldafing e.V. – aus Liebe zur Natur“. Um dem Naturgedanken mehr Aufmerksamkeit zu schenken, werden in dieser Broschüre Veröffentlichungen zu Themen rund um Golf & Natur aus Newslettern, Aushängen und unserer Homepage gebündelt. Eine pdf-Datei ist unter dem folgenden Link abrufbar:

>>> Golf & Natur Broschüre „GC Feldafing – aus Liebe zur Natur“ (Stand 04.10.2017)

Weitere Informationen rund um Golf & Natur finden Sie über unser Menü im Punkt „G & N“

 

Für alle Golfnostalgiker und alle, die es werden wollten, fand am Freitag, den 29.09. und Samstag, den 30.09. bei bestem Wetter die Dt. Hickory Meisterschaft statt. Und das nicht nur in traditionellen Outfits, also die Herren mit Plus 4-Hosen (volkstümlich Knickerbocker) und Sakko und die Damen mit langem Kleid und Hut, sondern vor allem auch ziemlich sportlich.

In Brutto und Netto-Wertungen speilten 45 Teilnehmer aus sechs verschiedenen Nationen mit jahrelanger Hickory-Erfahrung und entsprechender Spielstärke um den Titel. Bereits einen Tag zuvor gab es als Einspielrunde für die Gäste und Trainingsrunde für die teilnehmenden Mitglieder des GCF das traditionelle Matchplay Deutsche gegen »Ausländer«, bei dem jeweils pro Spielpaarung vier Spieler (zwei je Team) im Vierball-Bestball-Format gegeneinander antraten. Diesmal wurde das Matchplay klar von den deutschen Teams dominiert.

Die Sieger der Dt. Hickory Meisterschaft am Samstag:

Brutto
Damen: 1. Angela Moser 92 Schläge (GC Augsburg)
Herren: 1. Christian Althaus 80 Schläge (Düsseldorfer GC), 2. Rolf Kinkel 81 Schläge (Pro)

Netto
Damen: 1. Kerstin Huck 84 Netto-Schläge (GC St. Leon-Rot), 2. Petra Dudzus 85 Netto-Schläge (GC Berlin-Wannsee)
Herren: 1. Adolf Jürgen Neumann 69 Netto-Schläge (GC Oberrot-Frankenberg), 2. Alexander Huchel 75 Netto-Schlägen (GC Feldafing), 3. Dr. Markus Tempel 75 Netto-Schläge (VcG)

 

 

 

Eine Bildergalerie dieses außergewöhnlichen Events finden Sie hier:

« 1 of 2 »